Anveo EDI Connect / Config / Erste Schritte / EDIFACT-Standards

EDIFACT-Standards

Die folgenden Schritte sind nur erforderlich, wenn Sie EDIFACT einsetzen wollen. Wenn nicht, gelangen Sie direkt zu Nach der Installation.

Wir versenden die EDIFACT-Dokumentation nicht mit Anveo EDI Connect. Wir bieten Ihnen jedoch ein Programm an, mit dem Sie die gewünschte Version des EDIFACT-Standards herunterladen und in ein Dateiformat konvertieren können, das mit Microsoft Dynamics NAV 2017 importiert werden kann. Dies liegt vor allem an den Lizenzbedingungen der EDIFACT-Standards, aber auch daran, dass jede Norm etwas Speicherplatz in der Datenbank benötigt.

Bevor Sie mit der Erstellung von Mappings beginnen können, müssen Sie die EDIFACT / X12 Basisdaten importieren, die unabhängig von den verschiedenen EDIFACT-Versionen sind.
Um die Grunddaten zu importieren, gehen Sie zum Menü EDIFACT / X12:

Departments -> Administration -> Application Setup -> Anveo EDI -> EDIFACT / X12

Es stehen drei verschiedene Seiten zur Verfügung:

  • EDIFACT / X12 Bezeichner - (Identifier)
    • Informationen über die Namen und Datentypen der Elemente
  • EDIFACT / X12 Bezeichner Matrix - (Matrix)
    • Informationen darüber, wie das Element verwendet werden kann (zulässige Kombinationen)
  • EDIFACT / X12 Kennzeichen - (Code List)
    • Informationen über mögliche Werte der einzelnen Elemente

Das Installationspaket von Anveo EDI Connect enthält einen Ordner mit dem Namen InstallationData. Bitte installieren Sie die drei Dateien aus diesem Ordner, indem Sie die entsprechende Seite öffnen und auf die Aktion „Import….“ klicken.

Um einen bestimmten EDIFACT-Standard verwenden zu können, müssen Sie das Programm „ImportEdifactAssistant.exe“ aus dem Verzeichnis Edifact_Downloader starten. Klicken Sie auf Next. Bitte wählen Sie aus der ersten Liste den gewünschten UNECE-Standard (z.B. D96A) aus und klicken Sie auf Download.

Schritt 1: Wählen Sie die Version aus und klicken Sie auf Download.

Das Programm wird Sie bitten, ein Verzeichnis auszuwählen und den Dateinamen der heruntergeladenen Datei in das nächste Textfeld einzugeben. (Wenn Sie die ZIP-Datei bereits besitzen, können Sie sie direkt auswählen und müssen sie nicht jedes Mal herunterladen).

Der nächste Schritt besteht darin, ein Zielverzeichnis für die drei zu erzeugenden Dateien auszuwählen. Klicken Sie anschließend auf die Schaltfläche Next.

Schritt 2: Wählen Sie das Zielverzeichnis aus und klicken Sie auf Weiter.

Falls wir Lizenzbedingungen finden, werden wir Ihnen diese zeigen. Wenn nicht, überprüfen Sie bitte die Lizenzbedingungen auf der UNECE-Website. Das Tool konvertiert die Daten aus der ZIP-Datei in Daten, die in Anveo EDI Connect importiert werden können.

Gehen Sie anschließend bitte wieder in Microsoft Dynamics NAV 2017 und importieren Sie die neu generierten Dateien über die drei Seiten, wie oben beschrieben.

Sie können beliebig viele Standards importieren, wie Sie möchten. Wenn Sie einen Standard importieren, der bereits im System vorhanden ist, überschreibt das Modul alle vorhandenen Datensätze, löscht aber keine zusätzlichen Datensätze.

WordPress Cookie Hinweis von Real Cookie Banner