Anveo EDI Connect / Config / Mappings / Mapping-Versionierung
This is an automatic translation. The original post is available in Englisch.

Mapping-Versionierung

Die Mapping-Versionierung ist nur in der Enterprise-Version des Moduls verfügbar. Die Versionierung ermöglicht es Ihnen, mehrere Versionen von Mappings zu haben und den Go-Live von Änderungen zu planen. Abhängig vom Versionierungsmodus behält das Modul eine Kopie von jedem Mapping, das in der Produktion verwendet wurde. Wir haben keine automatisierten Änderungsprotokolle.

Sie können die Versionierung in der EDI-Einrichtung einrichten.

Im Setup müssen Sie den Mapping-Versionierungsmodus (Mapping Versioning Mode) auswählen:


Mapping-Versionierungsmodus (Mapping Versioning Mode)

Anveo EDI Connect unterstützt drei Versionierungsmodi:

Keine Versionierung

Es kann nur eine Version pro Mapping geben. Dies ist die Standardoption.

Einfach

Sie können mehrere Versionen von Mappings haben. Planung von Go-Lives, Veröffentlichungen usw. wird unterstützt. Es gibt keinen Schutz der veröffentlichten Mappings vor Änderungen.

Prüfbar

Jedes Mapping muss veröffentlicht werden, bevor es ausgeführt werden kann. Ein einmal veröffentlichtes Mapping kann nicht mehr geändert werden und Sie müssen eine neue Version erstellen.

Einfach Versionierung

Dieser Modus aktiviert die Aktionen zur Versionierungskontrolle auf dem Mapping-Kopf. Sie können neue Versionen des bestehenden EDI-Mappings erstellen und planen, wann ein Mapping live gehen soll. Es gibt keinen Schutz gegen die Änderung der aktuellen Produktionsversion eines EDI-Mappings.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie jeweils nur eine Version eines Mappings mit Hilfe des EDI Konfigurationsdaten exportieren exportieren.

Prüfbar Versionierung

Dieser Modus schützt Mappings vor Änderungen, die zur Verwendung in der Produktion veröffentlicht werden. Da die EDI Verarbeitungswarteschlange die Mapping-Version verfolgt, kann das Modul nachverfolgen, welches Mapping für welche Nachricht verwendet wurde.

Bitte stellen Sie sicher, dass Sie jeweils nur eine Version eines Mappings mit Hilfe des EDI Konfigurationsdaten exportieren exportieren.