This is an automatic translation. The original post is available in Englisch.

Tabellenbeziehungen

Anveo Page Table-Field Relation definiert Standardbeziehungen (Datenfilter) zwischen verknüpften Anveo Pages. Welche Kombination aus Quelltabelle/Feld sich auf welche Kombination aus Zieltabelle/Feld bezieht, ist in vier Spalten definiert. Dieses Setup ist eine globale Einstellung. Im Gegensatz zum Microsoft Dynamics NAV 2015-Client muss er nicht für jede Anveo Page neu eingerichtet werden. Es handelt sich um einen Standardwert, der durch ein <em durch die Verwendung von C/AL-Code oder Anveo-Skript überschrieben werden kann, wenn in einigen Fällen andere Beziehungen erforderlich sind.

Die Anveo Client Suite bietet drei verschiedene Arten von Beziehungen:

Option 1: Globale Definition als Standardwert

Diese Tabellenbeziehungen gelten global für alle Anveo Pages in . Wenn Sie Filter in Standard-Tabellenbeziehungen definieren, werden diese Filter überall verwendet. Dies hilft Ihnen, grundlegende Beziehungen nur einmal einzurichten, ohne dass Sie sie für jeden Anveo Page immer wieder neu definieren müssen.
Diese Definition kann verwendet werden, um einfache Beziehungen aus mehreren Feldern von der Quell- zur Zieltabelle einschließlich zusätzlicher statischer Filter einzurichten.

Beispiel: Die Beziehung zwischen Kunden- und Kundenbuchhaltung filtert nur die Kundennummer.

Option 2: Individuelle Beziehungen

In einigen Fällen können andere Beziehungen erforderlich sein. Dies geschieht durch die Einrichtung eines Relation Code und die Definition Ihrer Beziehung in Anveo Page Table-Field Relation mit Ihrem Relation Code. Verwenden Sie diesen Beziehungscode in Ihren Anveo Page.

Beispiel Beziehungscode CUST:CLE[OPEN]: Die Verknüpfung der Tabellen Debitor und Debitor-Ledger-Eintrag zeigt nur offene Einträge. Neben einem Filter auf Kundennummer wird auch das Feld Open auf true (= 1) gefiltert.

Option 3: Individuelle Beziehungen für komplexe oder flexible Filter

Die ersten beiden Optionen erlauben nur einfache Beziehungen zwischen zwei Tabellen (und mehreren Feldern), verwenden aber immer einen Feldwert als Filter oder feste Filterwerte.
Es ist weder möglich, komplexe Filter mit mehreren beteiligten Tabellen zu verwenden, noch können Sie flexible Filter mit dynamischen Daten wie einen Filter auf Basis des aktuellen Datums (z.B. Due Date) verwenden. <= Dies kann durch die Verwendung von C/AL-Code oder Anveo-Skript erfolgen.

Für Anveo Web Portal

Einrichten von Anveo Page

Diese Einstellung ist für die Optionen 1 und 2 erforderlich. Es gibt drei verschiedene Arten von Tabellenbeziehungen:

Relation

Beschreibt eine allgemeine Tabellenbeziehung, die notwendig ist, um Anveo Pages korrekt zu verlinken. Diese Beziehung wird bei jedem Lesezugriff verwendet.

OnInsert Relation

In diesem Zusammenhang wird beschrieben, welche Felder der Zieltabelle mit Daten aus der Quelltabelle oder mit konstanten Werten gefüllt werden sollen, wenn mit der Funktion NEW_RECORD() der Anveo Client Suite ein neuer Eintrag in der Zieltabelle angelegt werden soll.
Beispiel: Wenn ein neuer sales order von der Kundenkarte aus angelegt werden kann, kann eine solche Tabellenbeziehung hergestellt werden, um die Kundennummer bereits im neuen Kundenauftrag auszufüllen, z.B. im Feld Verkauf anSell-to Customer No. In diesem Beispiel wäre die Quelltabelle Kunde und die ZieltabelleSales Header. Es besteht auch die Möglichkeit, im Feld Konstant …. eine fortlaufende Nummerierung einzurichten. Der Wert “+10000” bedeutet beispielsweise, dass der Wert 10000 zum letzten Eintrag im Feld addiert werden soll (nur Anveo Web Portal). Dies kann z.B. beim Anlegen von Verkaufslinien verwendet werden.

Im Anveo Web Portal müssen neue Datensätze von Anveo Script erstellt werden, bevor die Karte zur Bearbeitung geöffnet werden kann.

Dropdown Field Relation

Die Angabe einer Tabellenbeziehung vom Typ reicht aus, um Dropdowns in einzelnen Feldern auf der Anveo Page zu ermöglichen. Ein Dropdown Field Relation-Feld Relationstyp der Tabellenrelation bietet die zusätzliche Möglichkeit, Filter innerhalb der Dropdowns zu definieren. So kann beispielsweise im Feld Ship-to Code im Sales Header festgelegt werden, dass in der Dropdown-Liste nur die Lieferadresse eines Kunden’angezeigt wird, nicht aber alle im System für diesen Kunden hinterlegten Adressen.