This is an automatic translation. The original post is available in Englisch.

Anveo Page Elements

Anveo Page Elements definieren die Darstellung einer Anveo Page im Anveo Web Portal. Ein Anveo Page Element hat die folgenden Eigenschaften:

Tabelle Nr.

Das Feld Tabelle Nr.. entspricht einer Nummer einer Microsoft Dynamics NAV 2015-Tabelle.


Element Type

Der Element Type definiert, ob es sich bei dem Anveo Page Element um das Layout einer Karte oder einer Liste handelt und für welche Kunden die Anveo Page bestimmt ist.

Für das Anveo Web Portal werden nur Anveo Pages vomElement Type Webportal – Karte oder Webportal – Liste verfügbar sein.


Visible

Mit der Markierung Visible kann ein Anveo Page Element vorübergehend ausgeblendet werden, z.B. wenn das Element zum Zeitpunkt der Veröffentlichung noch nicht endgültig installiert ist.


Readonly

Mit dem MarkerReadonly können Sie angeben, ob das Anveo Page Element gegen Änderungen geschützt werden soll. 

Wenn dieser Schreibschutz für ein Anveo Page Element aktiviert ist, können keine Änderungen an den angezeigten Feldern vorgenommen werden.  

Ob der Anveo-Benutzer die Daten auf seinem Gerät speichern kann, hängt von den Zugriffsrechten ab, die für die Anveo Page und die Tabelle eingerichtet wurden.

Default Mode on Open Page

Legt fest, in welchem Modus sich die Anveo Page beim Öffnen befindet. Sie können zwischen View und Edit wählen.

Ein schreibgeschützter Schreibschutz auf Feldebene bedeutet, dass dieses Feld nicht geändert werden kann, unabhängig davon, ob die Seite danach durch die Implementierung einer Funktion entsperrt wurde.

Erweiterte Eigenschaften von Anveo Page Elements

Wenn Sie auf der Setup-Karte einer Anveo Page ein Anveo Page Element auswählen und auf Erweiterte Eigenschaften klicken, erhalten Sie die folgenden Konfigurationsoptionen:

Doppelklick-Aktion/Direktlink-Tab

Auf der RegisterkarteDoubleDoppelklick-Aktion/Direktlink-Tab können Sie angeben, ob Sie eine andere Anveo Page öffnen oder eine Aktion beim Doppelklick ausführen möchten.


Open Anveo Page

Wenn Sie eine Anveo Page öffnen möchten, geben Sie im Feld
Open Anveo Page den Code der Anveo Page ein, die Sie öffnen möchten.

Die eingegebene Anveo Page benötigt für den entsprechenden Kunden mindestens ein Anveo Page Element. Andernfalls kann die Anveo Page nicht gefunden und somit nicht im Client geöffnet werden.

Der Doppelklick ist nur auf Listen im Anveo Web Portal mit aktiviertem Schreibschutz möglich. In Anveo Web Portal zeigt ein Pfeil am rechten Rand der aktuellen Linie die Möglichkeit einer direkten Verbindung an.

Custom TableRelation

Normalerweise wird die Beziehung zwischen der aktuellen und der zu öffnenden Anveo Page über das globale Setup in der Anveo Page Table-Field Relation der Anveo Client Suite automatisch hergestellt. Besteht eine abweichende Beziehung zwischen den beiden oder eine Beziehung, die nicht über einfache Feldbeziehungen abgebildet werden kann, kann im Feld CustomCustom TableRelation ein Code angegeben werden, der diese im C/AL-Code oder über Anveo Script definierte Beziehung angibt (siehe hier).

Action Code

Wenn Sie eine andere gewünschte Aktion per Doppelklick ausführen möchten, geben Sie den Code für die Aktion, die Sie über C/AL-Code oder Anveo Script programmiert haben, in das FeldActionAction Code ein.

Verhaltens-Tab

In der Verhaltens-Tab können Sie das Verhalten der Anveo Page für bestimmte Ereignisse sowie Einstellungen für das Aussehen festlegen.

Schreibverhalten

Im Feld Schreibverhalten kann festgelegt werden, wie die Daten von der Anveo Page von Anveo Web Portal nach Microsoft Dynamics NAV 2015 übertragen werden sollen. Die folgenden Optionen stehen zur Auswahl:

Direct

Jede Änderung in einem beliebigen Feld wird validiert und direkt beim Verlassen des Feldes im Microsoft Dynamics NAV 2015 gespeichert. Ein Vorteil dieser Einstellung ist, dass alle Daten sofort in das System gelangen und somit für alle anderen Benutzer der Datenbank frühzeitig sichtbar und nutzbar sind.


Die EinstellungDirect kann nur verwendet werden, wenn der Primärschlüssel für eine Tabelle definiert und gesetzt ist, so dass er bereits in der SQL-Server-Datenbank verfügbar ist. Diese Einstellung funktioniert beispielsweise in der Verkaufspreistabelle nicht, da der Primärschlüssel aus insgesamt acht Feldern besteht.


Verzögert

Verzögert  Das Schreibverhalten ist das Gegenteil des direkten Schreibverhaltens. Beim Anlegen eines neuen Datensatzes wird der Datensatz zunächst in einer temporären Tabelle im Microsoft Dynamics NAV 2015 abgelegt und z.B. auf der Benutzeroberfläche rot markiert. Dieser temporär abgelegte Datensatz wird erst dann an die Zieltabelle im Microsoft Dynamics NAV 2015 übergeben und in der Datenbank gespeichert, wenn der Benutzer auf Speichern drückt, einen anderen Datensatz ändert oder die Anveo Page schließt. Wird ein bestehender Datensatz geändert, kann dieser vom Kunden zunächst orange markiert werden. Wie bei neu erstellten Datensätzen wird der Datensatz ebenfalls erst dann im Microsoft Dynamics NAV 2015 gespeichert, wenn der Benutzer eine weitere Aktion ausführt, wie z.B. explizites Klicken auf Speichern, Schließen der Anveo Page, Bearbeiten eines anderen Datensatzes oder Erstellen eines anderen neuen Datensatzes.

Wie bei allen anderen Formen des Schreibverhaltens durchlaufen bei diesem Typ die Eingaben gleichermaßen den Validate-Trigger für die entsprechende Tabelle. Unsichtbare Felder auf der Benutzeroberfläche und Parameterwerte, die durch diese Art von Triggern gefüllt werden, werden ebenfalls gespeichert.

Ein Vorteil dieser Einstellung ist, dass im Gegensatz zum Verhalten beim direkten Schreiben nur ein Schreib- oder Einfügevorgang in der Zieltabelle durchgeführt wird. Ein Nachteil ist, dass alle Benutzer auf eine temporäre Tabelle zugreifen. Bei einer großen Anzahl von Zugriffen kann dies zu einem sogenannten “Engpass” führen und die Performance der Clients beeinträchtigen.

Die Einstellung
Verzögert ist sinnvoll, wenn der Primärschlüssel der zugrunde liegenden Tabelle aus mehr als einem Feld besteht und die Tabelle mehr als einen undefinierten Wert hat.

Definiert

Definiert und primäres Schlüsselschreibverhalten sind Mischformen der Schreibverhaltensweisen
Direct und Delayed. Mit dem definierten Schreibverhalten kann der Zeitpunkt, zu dem die Daten selbst geschrieben werden, über C/AL-Code definiert werden. So kann beispielsweise ein Datensatz temporär gehalten werden, bis eine Bedingung erfüllt ist und damit die Freigabe zum Schreiben erteilt wird. Ein Code-Beispiel dafür befindet sich in der codeunit
ACF Events Sales & Marketing Funktion IsWriteBack.

Primärschlüssel

Das SchreibverhaltenPrimärschlüssel stellt eine spezielle Form des definierten Schreibverhaltens dar. Dieses Schreibverhalten entspricht dem Schreibverhalten von Direct write bei der Änderung von Feldern, die nicht Teil des Primärschlüssels sind. In Fällen, in denen alle Felder, die Teil des Primärschlüssels sind, geändert werden, entspricht dieses Schreibverhalten dem definierten Schreibverhalten. Der Datensatz wird im Microsoft Dynamics NAV 2015 genau zu dem Zeitpunkt gespeichert, an dem das erste Feld im Datensatz validiert wird, das nicht Teil des Primärschlüssels ist. Das bedeutet, dass alle Felder, die Teil des Primärschlüssels sind, zuerst ausgefüllt werden müssen, bevor alle anderen Felder geändert werden können.

Custom Table Relation Subelement

Im Feld Custom Table Relation Subelement können Sie den Code einer individualisierten Tabellenbeziehung für ein Anveo Page Element eingeben, das dem ersten Element untergeordnet ist (siehe TODO Abschnitt 6.1.). Diese “angepasste” Tabellenrelation ist eine, die Sie selbst definiert haben, z.B. in der Codeunit ACF Events, Funktion CustomWebPageRelation.

Anzahl Datensätze pro Seite

Im Feld Anzahl Datensätze pro Seite können Sie die maximale Anzahl der Datensätze angeben, die auf einer Anveo Page Element dargestellt werden sollen. Bei einem Wert von 0 wird die Einstellung vom Setup übernommen. Es wird grundsätzlich empfohlen, diesen Wert so einzustellen, dass nur die genaue Anzahl der Datensätze angezeigt wird, die die Anveo Page im Client erlaubt. Dadurch wird sowohl die Ladegeschwindigkeit als auch die Anzeigegeschwindigkeit im Anveo Web Portal erhöht. Das Anveo Web Portal zeigt alle Datensätze an, da alle Datensätze lokal auf dem Gerät gespeichert sind.


Horizontal scrollbar

Im Feld ScrollenHorizontal scrollbar können Sie festlegen, ob eine Liste horizontal scrollbar sein soll, um z.B. Listen im Tabellenlayout mit vielen Feldern darzustellen.


Editiermodus Feldrichtung

Im FeldEditEditiermodus Feldrichtung können Sie festlegen, in welche Richtung der Cursor nach Drücken der Tabulatortaste springen soll, um die Eingaben zu beschleunigen. Sie können diese Einstellung nur in bearbeitbaren Listen in Anveo Web Portal verwenden.

AutoSplitKey

Sie können die Eigenschaft propertyAutoSplitKey als gleiche Eigenschaft aus Microsoft Dynamics NAV 2015 verwenden, um Daten einzufügen.

Sortierungs-Tab

Auf der Sortierungs-Tab können Sie einen Schlüssel einer Tabelle auswählen und die Sortierung auf einer Anveo Page festlegen.


Schlüssel

Hier können Sie den Schlüssel der Tabelle auswählen, wie die Daten auf der Anveo Page sortiert werden sollen.

Reihenfolge

Hier können Sie die Sortierreihenfolge auswählen. Mögliche Optionen sind aufsteigend und absteigend.

Mobil-Tab

Die Mobil-Tab enthält Eigenschaften, die in der Anveo Mobile App benötigt werden.

Short Press Tab

In derShort Press Tab KurzesShort Press Tab können Sie das Verhalten einer Anveo Page in der Anveo Mobile App definieren, wenn ein Listeneintrag kurz gedrückt wird.

Long Press Tab

Auf der Long Press Tab können Sie das Verhalten einer Anveo Page in der Anveo Mobile App definieren, wenn ein Listeneintrag lange gedrückt wird.