Anveo Mobile App / Installation / Systemanforderungen
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Ursprünglich wurde der Inhalt auf Englisch verfasst.

Systemanforderungen

Komponenten der Anveo Mobile App

Für die Ausführung des Produkts Anveo Mobile App, wie in dieser Dokumentation beschrieben, sind mehrere Komponenten erforderlich. Diese variieren je nach Art der Infrastruktur, ob es sich um On Premises / Private Cloud oder Microsoft Dynamics BC Online / Public Cloud handelt.

Die schnellste und einfachste Option ist die Ausführung von Microsoft Dynamics 365 Business Central Online (1) mit dem Anveo Mobile App Cloud Service (A). Wir unterstützen jedoch viele verschiedene andere Optionen und Kombinationen von BC Online / Cloud und OnPremises-Installationen.

Bitte sehen Sie sich die folgende Übersicht genauer an:

Übersicht der Infrastrukturvarianten und Kombinationsmöglichkeiten

Hochauflösender PDF-Download (Englisch)

Hochauflösender PDF-Download (Deutsch)

Informationen für Anveo-Partner
Wird mindestens eine „verwaltete“ Komponente A und/oder 1 verwendet, ist eine Abonnementlizenz der Anveo IT Services GmbH erforderlich. Wenn alle Komponenten selbst verwaltet werden (außer AzureSQL), sind Kauf- oder Abonnementlizenzen über die conion media GmbH erhältlich.

Microsoft Dynamics Systemanforderungen

Die Anveo Mobile App unterstützt eine breite Palette von Microsoft Dynamics Versionen. Je nach Infrastruktur werden unterschiedliche Anveo-Komponenten benötigt.

Unsere Philosophie ist es, die neuesten Microsoft Dynamics so schnell wie möglich zu unterstützen, ebenso wie die größtmögliche Bandbreite an Versionen von Microsoft Dynamics. Allerdings können wir aufgrund unserer Abhängigkeit von Microsoft keine Unterstützung für zukünftige Versionen garantieren. Siehe EULA für Details.

Systemanforderungen für On Premises / Private Cloud Installationen

  • Vor-Ort-Installation (d. h. lokale Installation) oder private Cloud-Installation von Microsoft Dynamics (d. h. eine virtuelle Maschine auf Microsoft Azure“ oder eine andere gehostete Infrastruktur, die von Ihrem Unternehmen, von Ihrem Microsoft-Partner oder von einem Drittanbieter, der nicht Microsoft ist, verwaltet wird)
  • Normaler Microsoft SQL-Server, der Ihre Microsoft Dynamics-Version unterstützt (SQL Server 2012 und neuer).
    oder: Azure SQL mit einer A2- oder B2-Installation (Details siehe Bild oben)
  • Windows Server 2012 oder neuer für Anveo Server mit .NET Version 4.7.2 und höher.
    Windows Server 2008 oder 2008 R2 wird seit Anveo Client Suite 11 nicht mehr unterstützt, da diese Version seit dem 14. Januar 2020 keine Sicherheitsupdates mehr von Microsoft erhält.
  • Auf Windows Server für Microsoft Dynamics Web Service: Für Push-Nachrichten ist TLS1.2 als Standard-TLS erforderlich.
    Aus Sicherheitsgründen werden frühere TLS-Versionen nicht unterstützt. Bitte beachten Sie: Bitte installieren Sie das neueste Update für .NET über Windows Update, es muss mindestens 3.5.1 sein.
  • Internetanschluss mit fester IP-Adresse
  • Firewall mit der Fähigkeit, spezifischen Datenverkehr direkt von externen zu internen Servern ohne die Verwendung eines „Proxy“ zuzuordnen.
    Warum unterstützt Anveo keine Proxys?
    Der Anveo Mobile App Service (App Server) selbst fungiert als Sicherheits-Proxy und schützt den Microsoft Dynamics Web Service. In verschiedenen Installationen haben wir beobachtet, dass einige Proxys die Kommunikation beeinträchtigen und das etablierte Protokoll stören, wodurch die Kommunikation stark verlangsamt wird oder ganz ausfällt. Ob ein gewünschter Proxy verwendet werden kann, ist im Einzelfall durch Synchronisationstests zu prüfen.
  • SSL-Zertifikat zur Verschlüsselung des Datenverkehrs
  • Microsoft Active Directory Konten oder „NAVUserName/Password“ (nur Anveo Mobile App) Authentifizierung. Andere Authentifizierungsmethoden wie O365Authentification werden nicht unterstützt. „NAVUserName/Password“ wird im Anveo Web Portal nicht unterstützt.

Anveo Server auf Ihrer eigenen Infrastruktur (B und C)

1 Anveo Mobile App Erweiterung

Die Anveo Mobile App Extension oder FOB-Datei steht im Anveo Partner Portal zum Download bereit oder wird vom Microsoft Dynamics Partner installiert/bereitgestellt.

2 Installation in Microsoft Dynamics

Die Anveo Mobile App Extension (oder FOB) wird in Microsoft Dynamics installiert. Dies geschieht in der Regel durch den unterstützenden Microsoft-Partner. Die Microsoft Dynamics-Lösung kann entweder lokal installiert oder in einer privaten Cloud untergebracht werden. Ausführliche Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie in der Dokumentation. Der Betrieb der Infrastruktur erfolgt in der Regel vollständig durch den Endkunden. Der Endkunde ist daher für die Updates und die Datensicherheit verantwortlich.

Sie können eine solche lokale Anveo Server-Installation auch mit einem Microsoft Dynamics 365 BC Online-System kombinieren (in der obigen Grafik nicht dargestellt).

3 Lizenzschlüssel

Der Endkunde erhält einen Lizenzschlüssel von der conion media GmbH über den Microsoft Dynamics Partner. Der Microsoft Dynamics Partner ist bereits ein Anveo Partner oder wird es noch werden.

4 Anveo-Server

Der Anveo Server wird auf einer lokalen Infrastruktur oder in einer privaten Cloud installiert. Dieser übernimmt die Datenübertragung zwischen Microsoft Dynamics (2) und dem Anveo Mobile App Client (6). Auch diese Infrastruktur wird vollständig vom Endkunden betrieben. Der Endkunde ist daher für die Updates und die Datensicherheit verantwortlich.

5 Anveo Mobile App Client

Im App Store (von Apple), Google Play oder Microsoft Store stellt die conion media GmbH den Anveo Mobile App Client kostenlos zum Download bereit. Der Client ist mehrbenutzerfähig und kann sowohl im Live-Betrieb als auch parallel für Testsysteme und Mehrbenutzerumgebungen eingesetzt werden. Außerdem bietet es eine Demo-App zum einfachen Testen, ohne dass Sie Ihre eigene Infrastruktur mit der Anveo Mobile App einrichten müssen.

6 Endbenutzergeräte

Der Anveo Mobile App Client wird auf den mobilen Endgeräten installiert. Das Management der Endgeräte, insbesondere im Bereich der Updates und der Datensicherheit, liegt in der Verantwortung des Endkunden. Für eine organisierte Planung von Updates empfehlen wir den Einsatz einer Mobile Device Management (MDM)-Lösung.

Nutzung des Anveo Mobile App Cloud Service (A1, A2, A3)

1 Anveo Mobile App Erweiterung

Die Anveo Mobile App Extension wird direkt in einer Microsoft Dynamics 365 Business Central Online Umgebung über Microsoft App Source installiert.

2 Installation in Microsoft Dynamics

Die Anveo Mobile App Erweiterung wird in Microsoft Dynamics installiert. Die Microsoft Dynamics-Lösung befindet sich in der öffentlichen Microsoft-Cloud namens „Business Central Online“. Ausführliche Informationen zu den Systemanforderungen finden Sie in der Dokumentation. Die Infrastruktur wird von Microsoft als Software-as-a-Service-Lösung (SaaS) betrieben. Der Endkunde ist für alle notwendigen Updates der BC Online-Umgebung verantwortlich, sobald diese von Microsoft zur Verfügung gestellt werden.

Sie können auch die Nutzung des Anveo Mobile App Cloud Service mit einem OnPrem/Private Cloud Microsoft Dynamics System kombinieren (nicht in der obigen Grafik dargestellt).

3 Lizenzschlüssel

Der Endkunde erhält über den Microsoft Dynamics Partner einen Lizenzschlüssel von der Anveo IT Services GmbH. Der Microsoft Dynamics Partner ist bereits ein Anveo Partner oder wird es noch werden.

4 Anveo Mobile App Cloud-Dienst

Die Anveo IT Services GmbH betreibt eine Infrastruktur in der Cloud als Software as a Service (SaaS) Lösung. Dieser Anveo Mobile App Cloud Service übernimmt die Datenübertragung zwischen Microsoft Dynamics (2) und dem Anveo Mobile App Client (6). Der Dienst speichert eine Kopie der notwendigen Daten aus Microsoft Dynamics für die Synchronisation mit dem Anveo Mobile App Client und berechnet schnellstmöglich ein Deltapaket für jeden mobilen Nutzer, so dass nur Datenänderungen übertragen werden müssen. Dadurch wird der Datenaustausch extrem beschleunigt. Dieser Dienst ist notwendig und fungiert auch als Proxy, der einen weiteren Sicherheitsmechanismus bietet, um Ihr Microsoft Dynamics-System nach außen hin zu schützen. Welche Daten in den Anveo Mobile App Cloud Service repliziert werden, wird im Setup auf Tabellen- und Feldebene definiert, einschließlich flexibler Filter. Die Replikation erfolgt in der Regel in einem regelmäßigen Intervall und zum Zeitpunkt der Synchronisierung eines mobilen Anveo Mobile App-Benutzers.
Diese Infrastruktur wird von der Anveo IT Services GmbH betrieben. Sie ist für Aktualisierungen und Datensicherheit zuständig.

5 Anveo Mobile App Client

Im App Store (von Apple), Google Play oder Microsoft Store stellt die conion media GmbH den Anveo Mobile App Client kostenlos zum Download bereit. Dieser Client ist mehrbenutzerfähig und kann sowohl im Echtbetrieb als auch parallel für Testsysteme und Mehrbenutzerumgebungen eingesetzt werden. Außerdem bietet es eine Demo-App zum einfachen Testen, ohne dass Sie Ihre eigene Infrastruktur mit der Anveo Mobile App einrichten müssen.

6 Endbenutzergeräte

Der Anveo Mobile App Client wird auf den mobilen Endgeräten installiert. Das Management der Endgeräte, insbesondere im Bereich der Updates und der Datensicherheit, liegt in der Verantwortung des Endkunden. Für eine organisierte Planung von Updates empfehlen wir den Einsatz einer Mobile Device Management (MDM)-Lösung.

Lizenzen

Anveo-Lizenz

Die Anveo Client Suite erfordert eine Lizenz. Die verfügbaren Lizenzierungsoptionen sind auf unserer Website zu finden.

Jede Anveo-Lizenz ist 1:1 an eine Microsoft Dynamics-Lizenz gebunden.

Firmenname Filter

Um die ordnungsgemäße Verwendung der Anveo-Lizenz zu gewährleisten, ist zusätzlich zur Microsoft Dynamics-Seriennummer ein Mandant erforderlich. Dieser Filter muss einen oder mehrere aussagekräftige Firmennamen enthalten, wie z.B. CRONUS International Ltd. oder „CRONUS*“. Für Testsysteme und Entwicklungsumgebungen können weitere Firmennamen wie „TEST*|DEV*“ aktiviert werden.

Die Lizenz muss alle Firmennamen enthalten, die Daten mit der Anveo Mobile App synchronisieren. Unternehmen, die keine Daten synchronisieren, sind für die Lizenzerstellung nicht relevant.

CRONUS International Ltd.
CRONUS International Ltd.|CRONUS AG
CRONUS*
CRONUS*|Dev System
CRONUS*|DEV*|TEST*
Your Company A|Your Company B|DEV*
Beispiele für Unternehmensfilter

Dieser Mandant ist neu in der Anveo Client Suite Version 10. Wenn Sie von einer früheren Version upgraden, stellen Sie sicher, dass Sie eine neue Anveo-Lizenz anfordern, bevor Sie das Upgrade durchführen. Bitte geben Sie eine Liste der Firmennamen an, die Sie in Ihrer Anlage benötigen.

Wenn Sie die Anveo Mobile App oder das Anveo Web Portal bis zur Version 9 verwenden, müssen die Angaben zum Mandant in der Anveo-Lizenz leer sein. Ist dies nicht der Fall, wird die Lizenz als „nicht gültig“ angezeigt. Wenn Sie Anveo-Lizenzen für beide Versionen benötigen, kontaktieren Sie bitte Anveo Partner Care oder Anveo Support

Auch wenn der Unternehmensfilter erforderlich ist, basiert die Anveo Mobile App und Anveo Web Portal Lizenz auf einer Datenbank für den Live-Betrieb und einer Microsoft Dynamics Lizenz. Sie können ohne zusätzliche Kosten einen oder mehrere Firmennamen in Ihrer Anveo-Lizenz haben. Wenn Sie weitere Firmennamen in den Filterstring aufnehmen möchten, wenden Sie sich bitte an Ihren Microsoft-Partner oder an Anveo Partner Care, um eine aktualisierte Anveo-Lizenz zu erhalten.


Microsoft Dynamics-Lizenz

Zur Ausführung von Anveo ist eine Microsoft Dynamics 365 Business Central- oder Microsoft Dynamics NAV-Lizenz erforderlich. Die Art der Lizenz ist abhängig von der Version und dem Nutzungsszenario. Bitte wenden Sie sich an Ihren Microsoft-Partner für weitere Informationen.

Anveo kann nicht verwendet werden, um die Anzahl der Microsoft Dynamics-Lizenzen zu reduzieren. Für jede Anwendung von Drittanbietern, die eine Verbindung zu Microsoft Dynamics herstellt (wie Anveo), sind Microsoft-Lizenzen erforderlich. Es ist nicht erlaubt, ein Microsoft Dynamics-Benutzerkonto mit mehreren externen Benutzern zu teilen. Dies wird als „Multiplexing“ bezeichnet.

„Voller Benutzer“ oder „Teammitglied“ / „Eingeschränkter Benutzer“

Jeder Anveo User benötigt einen „Full User“ oder „Team Member“, „Limited User“ oder „Light User“, je nach Microsoft Dynamics Version und je nach Nutzungsszenario. Die Grundregel lautet: Wenn Sie in mehr als drei Tabellen außerhalb eines Satzes von „freien Tabellen“ schreiben, ist ein „Full User“ erforderlich. Es gelten einige weitere Einschränkungen, wie z. B., dass ein „Limited User“ oder ein „Team Member“ nicht posten darf. Bitte konsultieren Sie die offizielle Microsoft-Dokumentation oder wenden Sie sich an Ihren Microsoft-Partner für weitere Informationen.

Microsoft Dynamics 365 Business Central

Wie im vorigen Abschnitt beschrieben, benötigt Anveo einen „Full User“ oder „Team Member“ zum Lesen und Schreiben von Daten aus und in Microsoft Dynamics 365 Business Central. Diese Lizenzen basieren wie die Anveo-Lizenzen auf einer „named user“-Basis: Jeder Benutzer, der Zugang erhält, benötigt eine Microsoft Dynamics 365 Business Central-Lizenz.

Microsoft Dynamics NAV 2013 bis 2018

Anveo benötigt einen „Full User“ oder „Limited User“, abhängig von den Daten, die von der App in Microsoft Dynamics NAV zurückgeschrieben werden sollen. Diese Lizenzen beruhen auf „Gleichzeitigkeit“. Die Anzahl der Nutzer, die gleichzeitig auf das System zugreifen („concurrent“) sowie eine bestimmte Zeit der Inaktivität sind erforderlich. Ein „Full User“ benötigt 2 Stunden Inaktivität nach der letzten Aktion, ein „Limited User“ benötigt 15 Minuten.

Microsoft Dynamics NAV 2009 R2

In Microsoft Dynamics NAV 2009 R2 wird je nach Nutzungsszenario ein „Light User“ oder der „External Connector“ benötigt.

Andere Lizenzen

Neben einer ordnungsgemäßen Microsoft Dynamics-Lizenzierung können auch andere Softwarelizenzen für die Infrastruktur erforderlich sein, z. B. für Microsoft SQL Server, Microsoft Azure oder Microsoft Windows Server. Weitere Einzelheiten entnehmen Sie bitte den offiziellen Softwareanforderungen für Microsoft Dynamics.

Verbindliche Informationen zu den Lizenzanforderungen für Microsoft Dynamics oder andere Microsoft-Software erhalten Sie nur von Microsoft oder Ihrem Microsoft-Partner. Anveo ist weder für die Richtigkeit dieser Informationen noch für die ordnungsgemäße Lizenzierung auf Ihrem System verantwortlich.

Anforderungen an mobile Geräte

Der Anveo Mobile App Client läuft auf den folgenden mobilen Betriebssystemen:

  • Android Version 7.0 bis 11 unter Verwendung von Google Play zur Installation
    (die Versionen 5 bis 6 wurden bis Mai 2021 unterstützt, Version 4.4 wurde bis Februar 2020 unterstützt)
  • iOS (iPad und iPhone) Version 12 bis 15.3, eingeschränkte Unterstützung für Version 10 bis 11
    mit App Store für die Installation
  • Microsoft Windows 10 und Microsoft Windows 11 über den Microsoft Store zu installieren
  • Eingeschränkte Unterstützung für Windows 8.1 aufgrund eines reduzierten Funktionsumfangs.

Die folgenden Betriebssysteme werden nicht unterstützt:

  • Microsoft Windows-Smartphones
  • Microsoft Windows CE
  • Alle anderen Betriebssysteme, die nicht in der obigen Liste aufgeführt sind

Kompatibilitätstests

Aufgrund der Vielzahl von Software- und Hardwarekombinationen können wir leider keine expliziten Soft- und Hardwareempfehlungen geben. Die gewünschte Konfiguration kann kostenlos über die Anveo Mobile App in Google Play, App Store oder Microsoft Store getestet werden. Bitte laden Sie die App herunter und testen Sie sie mit den gewünschten Geräten. Wenn Sie das Anveo Web Portal nutzen, stellen wir Ihnen kostenlose Demokonten zum Testen zur Verfügung.

Leistung

Außerdem können wir keine genaue Empfehlung für die Leistung geben, da die Anveo-Lösungen sehr unterschiedlich sind und daher auch sehr unterschiedliche Anforderungen an die Geräte stellen. Einige Anveo Mobile App-Lösungen benötigen sehr wenig Speicher und CPU-Kapazität, während andere sehr aktuelle und schnelle Geräte erfordern.

Im Allgemeinen muss auch hier eine Vorprüfung durchgeführt werden. Wir haben festgestellt, dass die Geschwindigkeit der CPU der entscheidende Faktor für eine bessere Leistung ist, weniger der Speicher.