Häufig gestellte Fragen / Anveo EDI Connect / Durchführung von Berechnungen in NAV-Mappings
Diese Seite wurde automatisch übersetzt. Ursprünglich wurde der Inhalt auf Englisch verfasst.

Durchführung von Berechnungen in NAV-Mappings

Wenn Sie grundlegende Berechnungen durchführen müssen, müssen Sie keine EDI Callback-Funktion dafür schreiben, Sie können dies direkt in einem NAV-Mapping tun. Hier erfahren Sie, wie Sie dies tun können, am Beispiel des Mehrwertsteuerbetrags in einer Rechnung.

In Ihrer Verkaufsrechnungszeile haben Sie den Zeilenbetrag, den Mehrwertsteuerbasisbetrag, den Betrag incl. Wanne etc. Was Sie nicht direkt haben, ist der Mehrwertsteuerbetrag selbst, er kann aus dem Mehrwertsteuerbasisbetrag und dem Betrag inkl. MwSt. berechnet werden. Mehrwertsteuer durch Subtraktion der letzteren von der ersteren. In NAV geschieht dies auf der Statistikseite und in den NAV-Mappings können wir verschiedene Zuordnungsmodi auf einer Datenmapping-Linie verwenden:

Wie Sie im obigen Bild sehen können, stehen nur die vier Grundrechenarten „Addieren“, „Subtrahieren“, „Multiplizieren“ und „Teilen“ zur Verfügung, aber das sollte für die meisten Szenarien ausreichen. Für das Beispiel des Mehrwertsteuerbetrags benötigen Sie zwei Mapping-Linien: In der ersten Zeile addieren Sie den Betrag inkl. der Mehrwertsteuer. MwSt. auf Ihr MwSt-Betragsfeld. In der zweiten Zeile verwenden Sie den Zuordnungsmodus „Abzug“ für den Mehrwertsteuerbasisbetrag und erhalten so den Mehrwertsteuerbetrag.

An dieser Stelle könnten Sie sich vorstellen, diese Methode zu verwenden, um alle Betragsfelder zu summieren. Ja, das ist möglich, aber es gibt einen einfacheren Weg, die Summen zu erhalten, dieses Thema wird im Artikel behandelt (Link zu „Summen zu Ihrem EDI-Dokument hinzufügen“ hier einfügen).