This is an automatic translation. The original post is available in Englisch.

Webportal-Module

Ihre Erweiterungen der Anveo Client Suite können modular organisiert werden, um Ihre Anpassungen voneinander zu trennen, z.B. nach Funktionsarten oder Aufgabenbereichen. Jedes Modul oder Dienstprogramm enthält eine eigene Codeunit. Die ‘Schablone’ für ein Modul ist die Codeunit ACF Events TEMPLATE, die Sie für eigene Erweiterungen der Anveo Client Suite verwenden können. Die Zuordnung eines Moduls zu einer Codeunit erfolgt im Codeunit ACF Module Mapping. Öffnen Sie dazu die Codeunit im Object Designer von C/SIDE und legen Sie den Subtyp einer der globalen Variablen Module 1 bis Module 20 auf die Codeunit, die Sie als Ihr Modul verwenden möchten.

Es ist nicht zwingend erforderlich, dass Sie Ihre Erweiterungen in eigenen Modulen organisieren. Sie können auch Ihren kompletten individuellen C/AL-Code für die Anveo Client Suite in der Codeunit ACF Events hinterlegen. Die Verwendung von Modulen ist optional, obwohl deren Verwendung zu einem besseren Verständnis, Strukturierung, Wartung und Erweiterbarkeit Ihrer individuellen Anpassungen beiträgt.

Organisation von Funktionen und individuellen Tabellenbeziehungen

In der Documentation trigger der Codeunit ACF Events-Ereignisse sehen Sie, welche Auslöser und Funktionen von den mit einem (M) –gekennzeichneten Modulen –abhängen und welche global gültig sind, unabhängig vom Modul. Sie können in modulabhängigen Funktionscode hinterlegen, der nur in diesem Modul gültig ist. Ausnahmen sind die Funktionscodes in der Datei “OnAction“ Trigger und die einzelnen Tabellenbeziehungen, die in der Funktion CustomWebPageRelation definiert sind; wenn Sie beispielsweise eine Funktion von einer Webseite im Modul M1 aus aufrufen, wird zuerst der Code des Moduls M1 überprüft, um die Definition dieser Funktion zu finden. Wenn die Funktion nicht in M1 enthalten ist, werden die Hauptereignisse ACF Events aufgerufen. Wenn die Definition nicht in M1 und auch nicht in den ACF Events-Ereignissen enthalten ist, tritt ein Fehler auf.

Individuelle Tabellenbeziehungen zwischen Modulen

Individuelle Tabellenbeziehungen zwischen Anveo Pages in verschiedenen Modulen

Es ist auch wichtig zu beachten, dass, wenn es eine individuelle Tabellenbeziehung zwischen mehreren Anveo Pages in verschiedenen Modulen gibt, das Modul die Anveo Page ist.

Ein Beispiel: Es gibt zwei Anveo Pages A, B und zwei Module M1 und M2. Anveo Page A ist dem Modul M1 und Anveo Page B dem Modul M2 zugeordnet. Wenn es eine individuelle Tabellenbeziehung von Anveo Page A zu B gibt, muss diese Tabellenbeziehung im Modul M2 programmiert und auf Anveo Page A eingetragen werden.